Samstag, 11. Juli 2015

Mein erstes Camp NaNoWriMo - #2

Leute, es ist der Hammer. Gerade mal elf Tage sind vorbei und ich habe schon über 23.600 Wörter geschrieben. Wenn man mir das im Juni gesagt hätte, hätte ich mir wohl an den Kopf getippt und gesagt: "Ich? So viel schreiben? Nie im Leben!" Doch das Camp NaNoWriMo scheint etwas in mir geweckt zu haben, was meine Motivation und Produktivität explosionsartig ansteigen ließ. Ich glaube, ich habe seit Jahren nicht mehr so viel und schnell geschrieben wie in diesen Tagen.

Natürlich gibt es auch mal Durststrecken. An ein manchen Tagen habe ich nur ein paar hundert Wörtchen zustande gebracht. Aber meistens habe ich mein Tagesziel weit übertroffen und ich bin selbst wohl am überraschtesten darüber.



Nicht nur, dass ich jetzt schon fast mein Campziel von 25.000 Wörtern erreicht habe, nein, meine erste Novelle ist ebenfalls in den letzten Zügen. Das wäre das aller erste Mal, dass ich einen längeren Text zu Ende schreibe und ich kann euch gar nicht sagen, wie viel mir das bedeutet. Auch wenn ich die Geschichte niemals veröffentlichen werde (ich sehe sie als Übungstext an, der nicht an die Öffentlichkeit gehört) und sie noch viele Macken und Fehler aufweist, habe ich durch diese Geschichte und den Schreib- und Planungsprozess viel gelernt - sowohl über mich selbst, als auch das Schreibhandwerk.

Vermutlich werde ich mein Schreibziel noch auf 30k oder gar 35k hochsetzen und weiterschreiben. Allerdings geht mir wie gesagt die Geschichte aus und ich muss darüber nachdenken, was ich als nächstes schreiben könnte.

Ich liebäugle mit einer Art Blogroman, den ich dann kapitelweise auf diesem Blog, FanFiktion.de und Wattpad hochladen würde. Allerdings habe ich noch keine, richtig gute Idee. Ich meine, Ideen an sich habe ich viele, aber keine packt mich so richtig. Ich warte auf einen Einfall, der mich total euphorisch macht und von dem ich es kaum erwarten kann, ihn aufzuschreiben - wisst ihr, was ich meine? Aber leider ist dieser noch nicht aufgetaucht. Ich halte euch aber diesbezüglich auf dem Laufenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen