Sonntag, 27. September 2015

"Die Werhüter" kommen!

Endlich, endlich, ENDLICH ist es so weit und ich darf euch von meinem aktuellen Schreibprojekt erzählen! Es ist vielleicht auf Twitter schon ein bisschen durchgesickert, aber in den letzten Wochen habe ich mich darüber ziemlich bedeckt gehalten. Grund dafür war einfach, dass ich nicht sicher war, ob das Projekt so hinaut, wie ich das gerne möchte, oder ob meine Versuche misslingen. Aber jetzt gibt es kein zurück mehr! Ich ziehe die Sache durch und bin schon völlig hibbelig und aufgeregt!

*räuspert sich*

Hiermit verkünde ich feierlich, dass es bald einen Blogroman auf meinem Blog geben wird!

 Phew, jetzt ist es raus!

Halt mal, Myna... was bitte IST ein Blogroman?

Ein Blogroman ist ein Roman der Kapitel für Kapitel auf einem Weblog veröffentlicht wird. Also quasi wie eine Fortsetzungsgeschichte. Man muss hierbei beachten, dass die Kapitel natürlich nicht von einem Profilektor lektoriert wurden, sondern direkt nach der kurzen Überarbeitung des Autors im Internet veröffentlicht werden - und zwar noch während der Roman geschrieben wird. Ich habe mir allerdings erlaubt, ein paar Kapitel im Voraus vorzubereiten, damit ich etwas Puffer habe. Ich bin nämlich eine relativ langsame Schreiberin und um ehrlich zu sein steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal der komplette Plot, nur die groben Punkte. Es kommen noch ständig neue Ideen hinzu. Hintergrund ist der, dass ich das Projekt als Experiment betrachte um herauszufinden, ob ich eher ein Plotter oder ein Discovery Writer bin und wie das Romanschreiben für mich persönlich am besten funktioniert.

Und wozu das Ganze?

Bisher hatte ich mich hauptsächlich Kurzgeschichten gewidmet. Nachdem ich im Juli meine Novelle "1973" abgeschlossen hatte - die ich vermutlich niemals veröffentlichen werde - kam ich auf den Geschmack, längere Geschichten zu verfassen. Ich hatte schon öfters Romane angefangen, aber nie zu Ende gebracht. Unter anderem auch den Vorläufer des Blogromans, der aus mehreren recycelten Ideen entstanden ist. Ein Blogroman bietet einen gewissen Anreiz, die Geschichte diesmal auch wirklich fertig zu schreiben. Außerdem fand ich es schade, dass meine Blogbesucher und Schreibmeer-Leser mich zwar übers Schreiben plappern hören aber nie wirklich meine Texte lesen können. Das möchte ich mit meinem Blogroman nun ändern.

Bist du blöd? Wenn du den Roman im Internet veröffentlichst, kannst du ihn ja nie als Buch rausbringen?

Richtig! Und genau das will ich auch gar nicht. Ich fühle mich derzeit noch nicht bereit dafür, Bücher zu schreiben, die ich zum Verkauf anbiete. Ich sehe mich selbst noch als Schreiberlehrling. Wie bereits oben erwähnt, ist dieses Projekt ein Experiment, um herauszufinden, wie das Romanschreiben für mich klappt. Ganz nebenbei möchte ich auch an meinem Schreibstil insgesamt feilen und deswegen stelle ich mich eurer Kritik. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn die Blogromanfolgen ein paar Leser finden und Kommentare bekommen würden. Neben meinem Blog werde ich die Kapitel auch auf Wattpad und FanFiktion.de veröffentlichen.


Alles recht und schön, aber wann kommt denn nun dein Blogroman?

Ich habe mir gedacht, dass mein Geburtstag ein toller Start für den Blogroman wäre. Der findet am

Sonntag, den 11. Oktober 2015

statt. Von da an erscheint dann jeden Sonntag ein neues Kapitel zum Wochenausklang.
Und um was geht's in deiner Geschichte?

Allzuviel möchte ich euch darüber heute noch nicht verraten. Nur soviel: Der Blogroman trägt den Titel "Die Werhüter", was sich auf Wertiere, also Gestaltwandler bezieht. Es handelt sich dabei um eine YA Urban Fantasy-Geschichte, die von einem 16-jährigen Gothicgirl namens Charlie erzählt. Für die Figur der Charlie habe ich mich von einem Pinterest-Foto inspirieren lassen. Außer Gestaltwandler werden (böse) Vampire in meiner Geschichte vorkommen. Ja, ich höre euch schon rufen: "Vampire? Das Thema ist doch ziemlich ausgelutscht." Stimmt. Aber ich finde diese Kreaturen trotzdem faszinierend und sie passten so herrlich in meinen Plot. Erst wollte ich anstelle von ihnen Dämonen als meine Antagonisten nehmen, aber Vampire sind einfach sexier und ein bisschen Sex braucht jede Geschichte, nicht wahr? ;-) Ich kann euch übrigens beruhigen: Meine Vampire glitzern nicht.
Das war die Ankündigung für heute. Nächste Woche werde ich euch als kleiner "Teaser" das Cover zeigen, dass ich für den Blogroman gebastelt habe. Außerdem werde ich euch einen Klappentext präsentieren, damit ihr genauer wisst, was da auf euch zukommt.


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir ganz viele Leser und viel Spaß am Projekt selbst!

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, da bekomme ich direkt Lust, auch einen Blog-Roman zu schreiben, wozu ich aber leider keine Zeit habe :( Aber dafür kann ich ja deinen lesen! :D
    Ich bin gespannt! ;)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen