Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahresrückblick und Vorsätze für 2016

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2016!




Kommentare:

  1. Also zu aller erst: Das war das erste Video das ich von dir gesehen habe und ich mag deinen Dialekt :-)
    Außerdem finde ich, dass du eine sehr schöne Sprache hast. Es mogeln sich zwar hier und da ein paar "ähm jas" unter, die gleichst du aber mit deiner Sprache locker wieder aus.
    Das so viele Schreiberlinge auf twitter unterwegs sind, wusste ich gar nicht. Ich fand das soziale Netzwerk ziemlich sinnlos, weil ich gehört habe, dass man für einen teweet nur eine bestimmte Zeichenanzahl zur Verfügung hat. Und da dachte ich mir damals in meinem jugendlichen Leichtsinn, dass ich mir bei Posts ja keine Zeichenzahl vorschreiben lassen möchte. Mittlerweile ist aber auch bei mir das H ashtag Fieber ausgebrochen. Die benutze ich dann bei FAcebook :-).
    Schön, dass dir die Schreibnächte so gut gefallen. Ich war quasi ganz am Anfang dabei und bin mittlerweile nicht mehr so aktiv. Aber ich glaube das hatte ich schon einem anderen Kommentar erzählt :-).
    Und es ist total cool, endlic hein Projekt beendet zu haben. 2015 habe ich einen Kurzgeschichtenband beendet, der dann als Adventskalender auf meinem Blog zu sehen äh zu lesen war. Die Idee mit dem Blogroman finde ich auch echt genial, weil du so zum einen weitere Leser finden kannst, aber auch direkt Feedback bekommst. Ich hatte die Idee auch mal, bin aber wieder davon abgewichen und dachte jetzt lange, dass all meine angefangenen Projekte für Verlage und nicht fürs Internet gedacht sind. Mittlerweile versuche ich aber auch ein Mittelmaß zu finden.
    2016 steigt ja bei mir der Jahresschreibmarathon. Mein Ziel: 81.123 Wörter im Jahr 2016 zu schreiben und einen Roman zu beenden. Einen Anfang gibt's schon, der muss nur nochmal gründlich überarbeitet werden.

    Es freut mich total, dass dein Jahr 2015 so erfolgreich lief und du viele tolle Menschen kennenlernen durftest. Ich hoffe du erreichst viele deiner Vorsätze für 2016. (Ich hab 2015 auch "nur" 38 Bücher gelesen. Ich finde man muss die Geschichten ja auch irgendwie verdauen können, also setz dich da nicht unter Druck :-) ).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, liebe Emma, erst mal vielen Dank für deinen langen Kommentar! Ich habe mich riesig darüber gefreut.

      Haha, ich versuche, meinen Dialekt immer zu unterdrücken, aber so ganz gelingt es mir wohl nicht. Ja, die "ähm ja"'s muss ich mir unbedingt abgewöhnen, das fällt mir beim Schneiden auch immer auf *rotwerd*

      Du schreibst auch? Das ist ja toll! Welches Genre schreibst du denn hauptsächlich? Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Jahresschreibmarathon, dass du deine Ziele erreichst. Ich habe mir für dieses Jahr 120.000 Wörter vorgenommen, aber es steht noch in den Sternen, ob ich das auch tatsächlich schaffe. Ich setze mich da aber nicht unter Druck, wenn's klappt ist gut, wenn nicht, ist es auch recht.

      Die Idee mit dem Adventskalender ist auch gut. Hab mir auch schon überlegt, sowas in der Art mal zu machen. Allerdings spiele ich auch mit dem Gedanken, meinen Kurzgeschichtenband, an dem ich arbeite, als E-Book über Amazon zu verkaufen. Aber dafür müssen mir erst mal noch viiiiiele Ideen kommen :D

      Viele Grüße zurück :)
      Myna

      Löschen